Konzertagentur_Header
Konzertagentur_Wasserzeichen
Calmus Ensemble
Disputation

Calmus Ensemble & amarcord (Besetzung: 12 Sänger)
– ausgezeichnet mit dem OPUS KLASSIK 2019

Die epochale und klangprächtige 12-stimmige Missa "Et ecce terrae motus" von Antoine Brumel steht im Zentrum dieses vokalen Gipfeltreffens, das seinen Ursprung im Jahr 1519 hat – bei dem rund dreiwöchigen Streitgespräch zwischen dem katholischen Theologen Johannes Eck und dem Reformator Martin Luther. Dieser „Austausch“ von theologischen Argumenten, der zum endgültigen Bruch Luthers mit Rom führte, ging als »Leipziger Disputation« in die Geschichte ein. Im Eröffnungsgottesdienst erklang eine zwölfstimmige Messe, die in ihrer Pracht für Aufsehen sorgte und bei der es sich vermutlich um Brumels Meisterwerk handelte.

Calmus und amarcord stellen dieses grandiose Musikspektakel nach und disputieren heftig auf musikalische Weise: mit deftigen Spottliedern und Flüchen auf Luther und den Papst.

»»» Trailer

 

„Ein sinnliches, schwer zu übertreffendes Fest der Vokalmusik” (Bernhard Schrammek, Deutschlandradio Kultur, über die CD zu diesem Programm)

„Ihr Gesang ist ein wahres Klangerlebnis, jedes Detail besticht durch klangliche und expressive Präzision, ohne dass die Komposition in ihre jeweiligen Einzelteile zerfällt.“ (Guy Engels, pizzicato, über diese CD, die 2019 mit einem Supersonic Award ausgezeichnet wurde)



«Zurück