Konzertagentur_Header
Konzertagentur_Wasserzeichen
Ensemble Phoenix Munich - Ltg. Joel Frederiksen

Der Bassist und Lautenist Joel Frederiksen lebt in München. Seit vielen Jahren widmet er sich intensiv seiner Spezialität, dem selbstbegleiteten Lautenlied. Ausgangspunkt für die Gründung des Ensemble Phoenix Munich (EPM) 2003 war das Programm Orpheus I am, zu dessen Aufnahme Joel Frederiksen einige ihm bekannte Musiker zusammentrommelte. Erste Erfolge stellten sich ein: So erschien bei harmonia mundi France die erste CD The Elfin Knight mit Balladen und Tänzen der englischen Renaissance, die von Classics Today gleich zur „Aufnahme des Jahres“ gekürt wurde. Seit 2007 präsentiert das Ensemble seine eigene Alte Musik-Reihe „Zwischen Mars und Venus“ im Bayerischen Nationalmuseum in München. In vier Konzerten pro Saison befassen sie sich mit englischen, italienischen, französischen und deutschen Repertoires aus der Renaissance und des Barocks.

 

2008 kam mit O felice morire eine CD mit Arien und Madrigalen aus dem Florenz um 1600 auf den Markt, die mit dem „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ ausgezeichnet wurde. Dann folgte 2011 The Rose of Sharon mit früher Musik aus den Vereinigten Staaten, und 2012 brachte schließlich Requiem for a Pink Moon einen sehr persönlichen Tribut von Frederiksen und seinen Musikern an den Songwriter Nick Drake, die dafür 2013 dann mit einem ECHO KLASSIK in der Kategorie „Klassik ohne Grenzen“ ausgezeichnet wurden. Der Veröffentlichung von 2016, Tell me true love mit Musik von John Dowland, folgte 2018 eine CD mit spanischer und lateinamerikanischer Musik zu Weihnachten, Un niño nos es naçido.

 

Im November 2019 präsentierte das Ensemble Phoenix München, als Gast des Goethe-Instituts, deutsche und italienische Barockmusik in Vietnam. Im jahr 2020 tourt das EPM u.a. mit dem Programm Passio-Baroque Laments für die Passion Christi durch die USA und Kanada.

 

In den Programmen des EPM, die sich von Musik aus Renaissance und Barock (ca. 1500-1650) bis zur Frühen Musik Amerikas (ca. 1640-1860) spannen, spiegeln sich die Interessen seines Gründers und Leiters Joel Frederiksen wider. Immer wieder werden neue Werke in Auftrag gegeben. Das Markenzeichen des künstlerischen Leiters Joel Frederiksen sind neuartige und originelle Programme, die sich auf sorgfältige Quellenforschung stützen. Das Ensemble benutzt Faksimiles der Originalquellen, historische Instrumente bzw. deren Nachbauten, verwendet die Stimmung der jeweiligen Länder und Epochen und hält engen Kontakt zur neueren Forschung über alle Aspekte der historischen Interpretation. Gleichzeitig ist höchstes Ziel der Aufführungen eine gelingende Kommunikation mit dem Publikum. Ensemble Phoenix Munich möchte mit seinen Programmen – in barocken Worten ausgedrückt – die "Affekte" der Zuhörer bewegen.

 

© 2020 Konzertagentur Esslinger